Ankündigungen



Ankündigungen und Neuigkeiten



   
Die Jahresbeiträge für 2020 sind fällig. Die Einzelmitgliedschaft beträgt € 35,-, Ehepaare zahlen € 50,-. Bitte überweisen Sie Ihren Beitrag auf unser Konto
       IBAN: DE47 2505 0000 0001 5871 38

  
=============================================
          Aus Rationalisierungsgründen versenden wir den Kulturbrief an alle Mitglieder,
         die eine Email-Adresse besitzen, nur noch digital. Vorteile: Der Kulturbrief kommt
         früher, die Fotos sind farbig, Vorab-Informationen können zwischendurch erhalten
        werden, auf Wunsch auch Infos über kulturelle Veranstaltungen in Braunschweig.
        Schicken Sie bitte Ihre Email-Adresse an
big.sonnek@gmx.de
    =====================================================

Di, 4. Feb. und Di, 18. Feb. 15:00 Uhr im Louise-Schröder-Haus:

Kreis für Lebensfragen.

Moderation: Reiner Haake.

==========================================================================================

Mi, 5. Feb. und Mo, 17. Feb. 15:00 Uhr im Stadtpark: Philosophischer Lesekreis.

Wir lesen Immanuel Kant, Kritik der reinen Vernunft.

==========================================================================================

Mo, 10. Feb. und Mo, 24. Feb. 10:15 Uhr im Wohnpark am Wall:

Psychologischer Gesprächskreis.

Moderation: Prof. Dr. Wolfgang Kinkel.

==========================================================================================

Di. 25. Feb., 10:30 Uhr Wirtschafts-Einmaleins.

Richard Bretschneider GmbH, Pippelweg 43/44, 38120 Braunschweig.

In Ergänzung zum Besuch bei Streiff und Helmold im Okt. 2019 besichtigen wir diese zur STREIFF-GRUPPE gehörende Firma, Gewinner der internationalen Auszeichnung "WorldStar Award 2019", das ist der OSCAR der Verpackungsbranche.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldung diesmal bei Heide Steinmann, Tel. 05306- 4241.

==========================================================================================

Mi, 26. Feb. 10:30 Uhr im Stadtpark: Philosophie: Geist und Natur.

Moderation: Dr. Helmut Blöhbaum

Der Vortrag im Februar des Jahres 2020  beschäftigt sich mit der historisch-politischen und philosophischen Situation Griechenlands im 5ten Jahrhundert v.u.Z., in der ein Mann wie Sokrates eine derart bedeutende Rolle spielen konnte. Blüte und Anzeichen von Niedergang, in Verbindung mit wichtigen kulturellen Ereignissen, wie die Entwicklung der Schauspielkunst, waren hier begleitende Momente. Die bis heute bekannten Tragödien von Aischylos, Sophokles oder Euripides oder die Komödien von Aristophanes waren hier ebenso wichtige Momente, wie auch die Ablösung von den Thesen der Sophisten, die nur dem praktischen Nutzen unterworfen waren. Philosophie aber hat eine weit darüber hinausgehende Bedeutung, was nicht nur am Beispiel seiner Lehre, sondern vor allem auch am Beispiel des Lebens von Sokrates deutlich wird.

=====================================================================

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Mi. 26. Feb. 15:00 Uhr im Stadtpark

Stefan Nagel

Top   1: Begrüßung

Top   2: Feststellung der Beschlussfähigkeit

Top   3: Bericht des Vorstandes

Top   4: Bericht der Schatzmeisterin

Top   5: Aussprache über diese beiden Berichte

Top   6: Bericht des Kassenprüfers

Top   7: Entlastung des Vorstandes

Top   8: Wahl eines Wahlleiters

Top   9: a) Wahl des 1. Vorsitzenden

             b) Wahl einer Schatzmeisterin

             c) Wahl einer Schriftführerin

             d) Wahl eines Kassenprüfers

Top 10: Berichte der Veranstaltungsleiter

Top 11: Anträge

Top 12: Verschiedenes

 

Vorschläge zu Top 9 und Top 11 müssen dem 1. Vorsitzenden bis zum 4.1.2020 vorliegen. Wir bitten um rege Beteiligung an der Jahreshauptversammlung!

======================================================================

Di, 3. März und Di, 17. März 15:00 Uhr im Louise-Schröder-Haus:

Kreis für Lebensfragen.

Moderation: Reiner Haake.

==========================================================================================

Mi, 4. März und Mo, 16. März 15:00 Uhr im Stadtpark: Philosophischer Lesekreis.

==========================================================================================

Do, 5. März 10:30 Uhr im Stadtpark:

Gemütliches Zusammensein mit Kaffee und Kuchen.

Horst Hilderts zeigt einen Film von unserer letzten Holland-Reise.

==========================================================================================

Mo, 9. März und Mo, 23. März 10:15 Uhr im Wohnpark am Wall:

Psychologischer Gesprächskreis.

Moderation: Prof. Dr. Wolfgang Kinkel.

==========================================================================================

Di, 10. März 10:30 Uhr Kulturfrühstück im Stadtpark.

Mozart - oder das Ende der schönen Kunst.

Vortrag mit Musik von Heinz-Werner Lehmann.

==========================================================================================

Mi, 11. März 15:00 Uhr Literaturkreis im Stadtpark.

Die Krähe in uns - Reflexionen und Ressentiments einer panischen Frau.
Aribert Marohn stellt sein aktuelles Lieblingsbuch vor.

Monika MaronMunin oder Chaos im Kopf.

(Textbeispiele aus dem Hörbuch werden von der Autorin gelesen.)

Die Berliner Schriftstellerin, die bereits viele namhafte Preise bekommen hat,  entwirft in ihrem  enorm kunstvoll konstruierten  Roman aus dem Jahre 2018 sprachlich brillant fast beiläufig ein Stimmungsbild unserer Tage zur Lage der Nation,wie man es so raffiniert historisch gespiegelt noch nicht gelesen hat.
In vertrauter Weise beweist Monika Maron ihre literarische Meisterschaft. -  wobei die Ich Erzählerin trotz teilweiser Übereinstimmung keinesfalls mit der Autorin gleichzusetzen ist - 
indem sie aus einem kleinen Anlass weitreichende Schlussfolgerungen zieht.
Ihr Roman ‚Munin oder Chaos im Kopf‘ gerät zu einer Parabelauf die deutschen Verwirrtheiten und Verwerfungen der Gegenwart: Ohne dem Mainstream zu folgen.

 

 Freuen Sie sich auf  eine eloquente,  höchst lesbare Autorin mit bewundernswert präziser Sprache, die provokant und humorvoll voll spöttischer Intelligenz schreibt. Das Ganze im Rahmen einer Geschichte, die so oder ähnlich jedem von uns  widerfahren kann.

Gäste wie immer willkommen

 ==========================================================================================

Do, 12. März Exkursion nach Bad Gandersheim.

Stadtführung, Kloster Brunshausen mit Führung und Einkehr im Klostercafe.

Abfahrt Weddel 8:00 Uhr,

Abfahrt BS-Stadtpark 8:30 Uhr.

Anmeldung bei Heide Steinmann, Tel. 05306- 4241.

==========================================================================================

Di, 24. März 11:00 Uhr Kunst und Künstler.

Besuch des Ateliers des Braunschweiger Künstlers Hanno Stück (Mitglied im Bund Bildender Künstler) 38114 Braunschweig, Pestalozzistr. 17, „KunstRaum Bildfläche“. Schwerpunkt seines künstlerischen Arbeitens liegt bei der Malerei. Dennoch gibt es Installationen und fotografische Werke. „KunstRaum Bildfläche“ ist sein Atelier und Galerie gleichzeitig. Hanno Stück wird über seine Werke sprechen, die er zurzeit für eine größere Ausstellung vorbereitet. Für ihn ist es wichtig, bei der Vielschichtigkeit der Malerei zu bleiben und doch immer wieder auch andere Verfahren zu berücksichtigen, um sein Verständnis für Kunst, aber auch sein Fühlen und Denken in deren Bandbreite auszuschöpfen. Auf diesen Braunschweiger Künstler dürfen wir gespannt sein.

Anmeldungen bei Eva Hilderts, Tel.: 05363 30256, E-Mail: eva.hilderts@gmail.com.

==========================================================================================

Mi, 25. März 10:30 Uhr im Stadtpark: Philosophie: Geist und Natur.

Moderation: Dr. Helmut Blöhbaum

Der Vortrag beschäftigt sich mit dem Leben des Sokrates, das durch mehrere äußere politische Ereignisse – von den Perserkriegen bis zu den Kriegen gegen Sparta – zwar involviert war, er sich aber, während der gesamten Zeit, stets treu geblieben war. Bis zu seinem Tod, den er durch den Trunk eines Schierlingsbechers 399 v.u.Z. erlitt, hatte er an seinem Grundsatz festgehalten, wissentlich niemals etwas Unrechtes getan zu haben. Auch das ihn stets begleitende Dämonium wird Gegenstand des Vortrags sein.

==========================================================================================

Vorschau

MATERIE UND GEIST, 7. Evolution

Am Mittwoch, 20. Mai, 10:30 Uhr im Stadtpark

Birgit Sonnek

Podiumsdiskussion mit Dr. Helmut Blöhbaum und Prof. Jochen Hinz. Evolution auf allen Ebenen: In der Kosmologie, Biologie, Philosophie, Wissenschaft, Kunst und Wirtschaft.

 

Flyer zur Veranstaltung

====================================================================== 

 21. bis 29. Juni 2020: Unsere nächste Kolleg-Reise führt nach Polen.

 Leider ist die Reise etwas teurer geworden, dafür übernachten wir im 4*Hotel Novotel in Krakau Centrum. Für viele Polen ist die Königsstadt Krakau die schönste Stadt des Landes und die wichtigste Kulturmetropole. Wir besuchen das Wawelschloss oberhalb der Weichsel und lernen die historische Altstadt kennen. Wir reisen in die Hohe Tatra mit Zakopane, besuchen ein Salzbergwerk (UNESCO-Weltkulturerbe) in Wieliczka und unternehmen eine Floßfahrt auf dem Dunajec.

 Unser 4*Hotel befindet sich in der Nähe der Weichsel-Boulevards im Herzen von Krakau. Der Weg zur Altstadt ist nicht weit. Es erwarten uns geräumige Zimmer (die meisten mit Blick auf die Weichsel), ein renoviertes Restaurant, außerdem sorgen eine Bar und ein Erholungszentrum für einen angenehmen Aufenthalt. Die Altstadt Krakau kann man zu Fuß erkunden. Von den Weichselboulevards aus kann man das Schloss Wawel, den Hauptplatz oder das jüdische Viertel Kazimierz zu Fuß erreichen.

Anmeldungen bei Heide Steinmann, Tel. 05306 – 4241

============================================================================================am

Eingesandt von Heide Steinmann:

Mein Freund der Baum

 Ich stand bei einem alten Baum und seine Stimme hört’ ich kaum, als er mir zurief: “Bleibe hier. Ich bringe alles Gute dir.” Der Stamm sieht aus wie ein Gesicht und durch die Blätter fiel das Licht. Die Augen sahen mich groß an. Es zog mich fest in seinen Bann. Die Borke hart und aufgerissen. Was hat ihn denn nur so verschlissen? Was hat er alles schon ertragen? Ich werde ihn so vieles fragen. Ich fühle mich bei ihm geborgen und mir vergehen alle Sorgen. Ich bin so glücklich, bin so froh, und das soll bleiben immer so. Ich sollte zwar nach Hause gehen, doch ich blieb bei ihm stehen. Ich sage nicht auf Wiedersehn, denn dort bei ihm war es so schön.

 

 

Impressum        Datenschutzerklärung